Ergebnisse 25 – 48 von 124 werden angezeigt

Günstige E-Zigarette kaufen im Dampfershop

Bei Vapers Only können Sie alles kaufen, was Ihr Raucherherz begehrt: von E-Zigarette Startersets bis hin zu Profi und Premium Sets. Vapers Only hat alles für Ihr ultimatives Dampferlebnis. Natürlich stehen unsere Fachkräfte rund um die Uhr per Mail zu Ihrer Beratung zur Verfügung. Schreiben Sie einfach eine kurze Nachricht an „support@vapers-only.de“. Ihre Anfragen werden innerhalb kürzester Zeit beantwortet. Schauen Sie sich in aller Ruhe in dem Shop um und melden Sie sich beim Support, falls Sie Fragen haben.
Bei Vapers Only erhalten Sie E-Zigaretten, Liquids, Verdampfer, Aromen oder jegliches Zubehör. Der Shop führt alles von A bis Z: Akkuträger, Aromen, Liquids, Nikotinsalze, Nikotinshots, Basen, E-Zigaretten, E-Zigaretten-Startersets und Leerflaschen zum Liquids selber Mischen.
Das Sortiment von Vapers Only umfasst Produkte von namhaften Herstellern wie Eleaf, Aspire, Uwell, Vapefly, Joyetech, Innokin, JustFog, Vaporesso, Smok und vielen anderen mehr.
Bei Vapers Only können Sie E-Zigaretten günstig kaufen, denn der Shop hat die besten Preise auf dem Mark. Ganz gleich, ob Sie ein E-Zigarette Starterset oder andere günstige E-Zigaretten kaufen möchten, Vapers Only ist Ihr Ansprechpartner.
Liquids sorgen beim Dampfen für den Geschmack. Nikotinshots sind kleine 10 ml Fläschchen, die dem Liquid das Nikotin verleihen. Der Shop hält unzählige Geschmacksrichtungen bereit, sodass für jeden etwas dabei ist.
Nutze die Vorteile als Vapers Only Mitglied.
Vapers Only hält über 5 000 Produkte für Dich bereit. Du kannst deine E-Zigarette kaufen auf Rechnung oder mit anderen Zahlungsarten wie Klarna, Lastschrift, Kauf auf Rechnung und Kreditkarte. Durch das Trusted Shop Siegel profitierst Du zudem vom Käuferschutz.

 

Die Geschichte der E-Zigarette

Im Jahr 2004 wurde die heutige E-Zigarette von Han Li, einem Chinesen, erfunden. Seit ca. 2005 können E-Zigaretten der Marke Ruyan gekauft werden. Diese E-Zigaretten arbeiten ähnlich wie eine Nebelmaschine. Mit der Zeit wendeten sich die Unternehmen von der typischen Zigaretten-Optik ab, wie das Modell Joye 510 von Joyetech aus dem Jahr 2008 zeigt. Durch die Standardisierung des Gewindes wurden diese Modelle immer beliebter, weil die Hauptkomponenten der E-Zigaretten ausgetauscht werden konnten. Die E-Zigaretten entwickelten sich zu einem wichtigen Markt, was allmählich auch bei den Tabakkonzernen ankam.
In Europa verbreiteten sich die elektronische Zigarette ziemlich schnell. Aber es gab und gibt immer noch einige Einschränkungen. Teilweise durften die Liquids nur in Tabakgeschäften verkauft werden und auch die Nutzung der E-Zigarette war umstritten. Es bedarf sicherlich noch einiger rechtlicher Anpassungen, damit wenigstens in Europa eine einheitliche Regelung gilt.
Die nikotinfreien Liquids sind augenblicklich nicht unter der Tabakrichtlinie erfasst. Daher dürfen E-Zigaretten in öffentlichen Gebäuden und in Verkehrsmitteln benutzt werden

 

Was versteht man unter einer E-Zigarette?

Die E-Zigarette oder elektrische Zigarette ist ein Mini-Verdampfer. Eine Flüssigkeit, die sogenannte Liquid war im Innern mithilfe einer kleinen Heizspirale verdampft. Der Benutzer der E-Zigarette pafft oder inhaliert diesen nassen Dampf. Dabei kommt es jedoch nicht wie bei normalen Zigaretten zu einem Verbrennungsprozess. Daher sollen die gesundheitlichen Risiken nach Einschätzung der Gesundheitsbehörden deutlich geringer sein als beim Konsum von Tabak.
E-Zigaretten sind nachgeahmte „echte“ Zigaretten, obwohl sie diesen nicht sehr ähnlich sehen. Einige E-Zigaretten ähneln einem Kugelschreiber, andere einem kleinen Flachmann.

 

Wie ist die Funktion einer E-Zigarette?

Solltest du dich dafür entscheiden eine E-Zigarette zu kaufen, frägst du dich sicherlich wie das Teil eigentlich arbeitet. Die verschiedenen Modelle der E-Zigarette funktionieren unterschiedlich. Einige basieren auf dem Prinzip der Verdampfung, bei einigen spielt die Spannung der Versorgung und, wie diese geregelt werden kann, eine Rolle. Seltener kommen Einwegsysteme vor, wie die sogenannten Cig-a-likes, die herkömmlichen Filterzigaretten ähneln. Auch E-Shishas fallen in diese Kategorie. Sie besitzen meist ein buntes Design und enthalten meistens süßliche Duftstoffe ohne Nikotin.
Dauerhafte Nutzer von E-Zigaretten greifen meist zu Systemen mit nachfüllbaren Verdampfer und Akkuträgern. Bei diesen ist der Verdampfer durch ein Schraubgewinde mit dem Akku verbunden. Beide Geräteteile können ausgewechselt und neu kombiniert werden. Dabei muss man allerdings darauf geachtet werden, dass die Schraubgewinde miteinander kompatibel sind, um die E-Zigarette ordnungsgemäß zusammenzusetzen.
Die Flüssigkeit die verdampft wird, wird Liquid genannt. Es besteht aus Propylenglycol, Glycerin, Wasser und einem Aromen. Manchmal enthält es auch Nikotin in geringen Mengen. Durch das Mischverhältnis der Inhaltsstoffe erzeugt das Liquid mehr oder weniger Dampf. Durch den Dampf entsteht das Gefühl, eine Zigarette zu rauen.
Mitglieder des deutschen E-Zigarettenherstellerverbandes verkaufen lediglich Liquids, die für den Kauf vorbereitet sind. Diese haben maximal 20 mg Nikotin pro ml. Liquidbasen mit einer höheren Konzentration an Nikotin können nicht direkt verbraucht werden. Erfahrene E-Zigaretten Raucher strecken sie oder mischen sie mit anderen Stoffen. Dabei ist ein präzises Vorgehen erforderlich.
Manche E-Zigaretten zeigen den Ladestand des Akkus an, sodass man direkt erkennen kann, wie lange die E-Zigarette noch einsatzfähig ist. Damit der Nutzer keine Pause einlegen muss, wenn der Akku geladen werden muss, können einige elektrische Zigaretten sogar während des Ladevorgangs weiter benutzt werden.
Ein weiteres Detail bei der Funktion einer E-Zigarette ist die Luftzugkontrolle. Bei hochwertigen E-Zigaretten kann der Luftzugwiderstands eingestellt werden, um kleinere oder größere Mengen an Dampf zu erzeugen. Die Größe der Dampfwolken wird auch durch die Einstellung der Leistung von 1 bis 100 Watt oder durch die Möglichkeit der Temperaturregelung beeinflusst.
Modelle, bei denen Leistung und Widerstand gleichbleibend sind, eignen sich gut für Anfänger. Eine Kindersicherung zur Verhinderung der versehentlichen Öffnung des Tanks ist ebenfalls sinnvoll. Zur Sicherheit besitzen die E-Zigaretten außerdem einen integrierten Kurzschluss- und Überladungsschutz.

 

Der Aufbau einer E-Zigarette

Mit E-Zigarette kaufen alleine ist es nicht getan. Für eine E-Zigarette benötigt man die folgenden wesentliche Bestandteile:

  • Der Verdampfer, der für die Dampferzeugung zuständig ist, dadurch dass das Liquid auf die Heizspirale trifft.
  • Ein passender Akku als Energiequelle, die die Heizspirale erhitzt.
  • Ein Liquid im entsprechenden Tank. Der Tank für die Liquids ist meist mit dem Mundstück verbunden.
  • Das Mundstück und den Mikroprozessor, ohne die das Dampfen nicht funktionieren würde.

 

Funktion der einzelnen Bestandteile

Wenn man am Mundstück zieht, wird der Akku aktiviert. Dieser versorgt den Verdampfer je nach elektrischem Widerstand (Ohm) des Verdampferkopfes mit einer gewissen Spannung. Für diese automatische Aktivierung sorgen Sensoren, die den entstehenden Unterdruck registrieren. Bei den meisten E-Zigaretten muss man beim Ziehen manuell einen Power-Button drücken damit der Strom fließt. Im Verdampfer befinden sich Heizspiralen, die sogenannten Heizwendel, die mithilfe des Stroms erhitzt werden. Das Liquid verdampft bei Temperaturen von bis zu 315 Grad Celsius.

 

Zusammensetzung des Dampfes

Im Verdampfer der elektronischen Zigarette entsteht kein Wasserdampf, sondern ein Gemisch aus Propylenglycol- und Glyzerindämpfen. Diese dienen als Träger für die Aromen und das Nikotin. Daher ist der Dampf in einer E-Zigarette nicht nur für die Optik wichtig, sondern auch als Geschmacksträger. Bei einer herkömmlichen Zigarette wird Tabak verbrannt und es entsteht ein Rauch, der vom Raucher zusammen mit allen schädlichen Stoffen inhaliert wird. Bei einer E-Zigarette entsteht Dampf. Dieser enthält keinen Teer und keine Kondensate. Er riecht angenehmer, je nachdem, welches Liquid verwendet wird. Der Geruch haftet nicht an Kleidern und Stoffen.

 

Verdampferkopf der E-Zigarette

Im Verdampfer befindet sich der Verdampferkopf. In diesem befinden sich eine oder mehrere Heizspiralen. Die Anzahl der Heizspiralen wirkt sich auf die erzeugte Dampfmenge aus. Man spricht zum Beispiel von Dual oder Triple Coil Spiralen. Coil steht für die Wicklung und Dual oder Triple für die Anzahl der Spiralen oder Coils.

 

Verdampferbasis, Liquid-Tank und Mundstück

Die Verdampferbasis verbindet Akku und Verdampferkopf, der seinerseits mit dem Liquid-Tank verbunden ist. Auf den Liquid-Tank ist ein Mundstück aufgesteckt. Dieses muss aus hygienischen Gründen regelmäßig gewechselt werden können.
Ähnliche wie eine Glühbirne kann eine Heizspirale durchbrennen. Bei normalem Gebrauch hält ein Verdampferkopf etwa einen Monat lang.
Die Funktion des Verdampfers wird entweder durch das Ziehen am Mundstück, wobei der Akku durch den Unterdruck aktiviert wird, oder durch einen manuellen Druck auf den An- und Ausschalter ausgelöst. Die Flüssigkeit aus dem Liquid-Tank kommt mit den Heizspiralen entweder durch manuelles Aufträufeln oder mithilfe eines Dochts aus Baumwollwatte, in Kontakt.
Die Heizspiralen im Verdampferkopf werden über den Akku mit Energie versorgt und erhitzt. Bei den Akkus handelt es sich meistens um eine Lithium-Ionen-Zelle. Je nachdem, wie viele Heizspiralen verbaut sind, entsteht eine entsprechende Menge an Dampf. Dabei entstehen Temperaturen von bis zu 315 Grad Celsius, während Tabakzigaretten 600 bis 800 Grad benötigen. Wenn der Nutzer nun am Mundstück der E-Zigarette zieht, wird der Dampf über einen Luftströmungskanal transportiert und kann inhaliert oder gedampft werden.
Liquids können in unterschiedlichen Aromen mit oder ohne Nikotin erworben werden. Bei E-Zigaretten kann die Wirkung des Nikotins länger dauern. Bei normalen Tabakzigaretten spürt man die Wirkung des Nikotins nach 3 bis 5 Sekunden. Im Fall der E-Zigarette kann es bis zu 30 Sekunden dauern, bis die Wirkung spürbar ist.

 

Verschiedene Arten von E-Zigaretten

E-Zigaretten lassen sich in vier Bestandteile aufteilen:

  • Verdampfer,
  • Akkus,
  • Mundstück und
  • Liquids.

Diese Komponenten sollen hier etwas detaillierter beschrieben werden. Die Komponenten sind bei allen Modellen der E-Zigaretten zu finden. Die Einweg-Produkte können allerdings nicht auseinandergenommen werden.
Im Verdampfer befindet sich der Verdampferkopf mit einer oder mehreren kleinen Heizspiralen. Die Energie wird durch einen Akku geliefert. Durch diese Energie können werden die Heizspiralen auf die geeignete Temperatur aufgeheizt. Wenn das Liquid über den Trägerstoff in den Verdampferkopf gelang, wird es erhitzt und verwandelt sich in Dampf. Bei einigen E-Zigaretten kann der Zugwiderstand mithilfe des Luftströmungskanals in dem Verdampfer eingestellt werden. Beim Ziehen an der E-Zigarette und gleichzeitiger Aktivierung der Heizspule mit dem Knopf wird der Dampf durch den Luftstrom angetrieben, sodass dieser eingeatmet oder gepafft werden kann.
Der Trägerstoff für das Liquid und der Heizdraht sind Verschleißteile. Darum ergibt es Sinn, sich beim Verdampfer für austauschbare Teile zu entscheiden. Bei einem Verdampfer mit auswechselbarem Kopf kann nur der Kopf mit den Heizspiralen und dem Träger entfernt werden und ein Ersatzteil eingesetzt werden. Bei einem Einweg-Verdampfer hingegen muss das komplette Teil ausgewechselt werden, weil hier die Heizspiralen und der Liquidträger nicht ausgebaut werden kann. Bei einem Selbstwickelverdampfer (SWVD), auch bekannt als RBA (Rebuildable Atomizer), kann der Träger und die Heizspirale ausgewechselt werden.
Verdampfer besitzen normalerweise einen Vorratstank mit dem Liquid. Dieser Tank besteht aus Metall, Glas oder Kunststoff. Das Liquid wird mithilfe des Unterdruckprinzips oder des Kapillareffekts vom Tank zur Verdampferkammer transportiert.
Die Tröpfelverdampfer und Depotverdampfer besitzen keinen Tank. Hier gelangt das Liquid itropfenweise direkt auf die Heizspirale. Bei den Tröpfelverdampfern kann bis zu zwanzigmal an der E-Zigarette gezogen werden, bei den Depotmodellen bis zu 100-mal. Sobald das auf getröpfelte Liquid verdampft ist, muss neues Liquid zugeführt werden.
Die Akkus für die E-Zigaretten stehen in diversen Stärken bereit. Bei einigen Modellen kann die Spannung reguliert werden. Doch meistens liegt diese bei 3,7 Volt. Bei einstellbaren Modellen liegen die Einstellungen zwischen 3,3 und 4,8 Volt. Die Akkus für die E-Zigaretten sind meist zwischen 12 und 19 Millimeter dick. Am Kontaktende befindet sich meist ein Doppelgewinde, an dem der Verdampferkopf angebracht wird. Seit einiger Zeit ist das 510-Gewinde der Standard.
Akkuträger mit Lithium-Ionen-Zellen können bequem ausgewechselt werden, was auch bei vielen Lithium-Mangan-Zellen der Fall ist. Letztere sind jedoch nicht so häufig zu finden. Die Akkuzellen sogen für die Abgabe der Speicherenergie an das Verdampferelement.
Bei dem Standard 510-Gewinde liegt der Durchmesser bei sieben Millimeter und die Gewindesteigung bei 0,5 Millimetern.
Bei einem regulierbaren Akkuträger kann die Spannung oder die Leistung mithilfe einer entsprechenden elektronischen Schaltung oder einem Schaltkreis verändert werden. Funktionen wie Über- und Unterspannungsschutz, Temperaturschutz und Widerstandsmessung sind ebenfalls ein Bestandteil einer solchen Schaltung. Teilweise haben Akkuträger auch eine Messfunktion zur Temperaturkontrolle an der Heizspirale.
Ungeregelte Akkuträger besitzen keine zusätzliche Elektronik. Hier wird die Akkuspannung direkt an die Heizspirale weitergeleitet. Die Handhabung ist schwieriger und diese Akkus werden aus Sicherheitsgründen nur erfahrenen Benutzern empfohlen.
Der Drip-Tip ist das Mundstück der E-Zigarette. Dabei gelten Produkte aus Edelstahl oder Glas als besonders hygienisch. Aber auch Mundstücke aus Holz sind bei den Benutzern beliebt.
Die Liquids sind die Flüssigkeitsbasis, die bei den E-Zigaretten zu Dampf wird. Sie bestehen bis zu 50 Prozent aus Glycerin, also einer pflanzlichen Substanz, bis zu 40 Prozent aus Propylenglycol und die restlichen 10 Prozent sind Wasser. Dazu kommen Aromen und, wenn erwünscht, auch Nikotin. Eine Flüssigkeit aus nahezu 100 Prozent Wasser kann nicht verdampfen, da die Temperatur der Heizspirale dazu nicht ausreicht.
Für die richtige Funktion der E-Zigarette muss der Nachfluss des Liquids garantiert sein. Wenn der Nachfluss stoppt, erhält man ein leicht verbranntes Aroma. Kenner nennen das Dry-Hit oder Dry-Puff. Um das zu vermeiden, sollte man dafür sorgen, dass das Depot ausreichend Liquid enthält. Sonst wird die Heizspirale nicht ausreichend gekühlt und nur ein kleiner Teil des Liquids kann verdampfen. Die Heizspirale überhitzt und das noch vorhandene Liquid zersetzt sich. Aus dem restlichen Glycerin entsteht das giftige Acrolein, das die Schleimhäute reizt. Bei einem Akkuträger mit Temperaturkontrolle kann das ebenfalls vermieden werden.

Wieso also E-Zigarette kaufen?

Vorteile einer E-Zigarette:

  • Man braucht kein Feuerzeug oder Zündholz zum Anzünden.
  • Der Dampf enthält keinen Teer.
  • Es fallen keine Asche oder Tabakkrümel an.
  • Das Gefühl zu rauchen bleibt.
  • Es gibt bei den Liquids verschiedene Geschmacksrichtungen.
  • Die Atemwege werden nicht so stark belastet.
  • Die E-Zigarette ist geruchs- und raucharm.
  • Rauchen ist auch ohne Nikotin möglich.

 

Nachteile einer E-Zigarette:

  • Die gesundheitlichen Risiken sind noch nicht vollkommen erforscht.
  • Die Handhabung ist teilweise ziemlich kompliziert.
  • E-Zigaretten bedürfen intensiver Pflege-
  • Es wurden noch keine gesetzlichen Vorschriften für die Herstellung der E.-Zigaretten erlassen.

 

E-Zigarette günstig kaufen im Dampfershop

Mittlerweile kann man E-Zigaretten, Liquids und anderes Zubehör in vielen E-Zigarette Shops online kaufen. Die Auswahl ist sehr groß und daher ist das Sortiment oft ziemlich unübersichtlich. Wenn man sich jedoch für eine bestimmte Marke, eine bestimmte Art der E-Zigarette oder einen bestimmten Geschmack des Liquids entschieden hat, wird man online schnell fündig. Man kann bequem von zu Hause aus die Preise vergleichen und sich über Neuheiten informieren.
Die Auswahl der Produkte ist um vieles umfangreicher als in den Geschäften vor Ort. Die lokalen Händler haben zum einen nicht die Möglichkeit einen solch großen Lagerbestand zu haben.
Die große Konkurrenz im Online-Handel und die günstigeren Betriebskosten machen es möglich, dass Du als Kunde E-Zigarette günstig online kaufen kannst.

 

E-Zigarette von von namhaften Marken günstig kaufen

Die E-Zigarette liegt mega im Trend, denn es ist eine sehr gute Alternative zum herkömmlichen Rauchen. Denn die Vielzahl an unterschiedlichen Liquids und Aromen, machen das Dampfen immer einzigartig. Bei Vapers Only findest du Alles was du zum dampfen mit einer E-Zigarette benötigst. Egal ob die ausgefallensten und unterschiedlichsten Liquids oder Aromen, die besten und günstigsten E-Zigaretten und die besten Verdampfer. Unser Onlineshop für E-Zigaretten ist von namhaften Herrstellern geprägt. Darunter Vapefly, Joyetech, VapX, Eleaf, Aspire und Smok. Und das ist nur eine kleine Auswahl.

 

E-Zigarette von Vaporesso

Vaporesso kann auf viele Jahre der Erfahrung in Bezug auf E-Zigaretten zurückblicken. Das Unternehmen bietet Dampfer und Zubehör in höchster Qualität an. Der Sky Solo hat ein größeres Netzgewebe, damit beim Verdampfen ein intensiverer Geschmack mit größerer Dampfentwicklung erzeugt wird. Bei der All-in-One E-Zigarette bilden Akku und Verdampfer eine Einheit. Die schlankere VM Stick 18 im Pen Design ist auch für unerfahrene Dampfer bestens geeignet. Eine LED informiert jederzeit über den Akkustand.

 

E-Zigaretten von Smok

Smoktech wurde 2010 in China gegründet und bietet seinen Kunden seitdem immer wieder neue Produkte an. Das Unternehmen legt viel Wert auf Qualität und kann sich durchaus mit der europäischen und amerikanischen Konkurrenz messen.

 

E-Zigarette von Uwell

Das Unternehmen Uwell gehört zu den Weltmarktführern bei den E-Zigaretten Hersteller. Die Kunden schätzen die hervorragende Verarbeitung und die Langlebigkeit der Uwell Vape Produkte, allen voran die Fertigcoil-Verdampfer. Die Tanks sind alle im Sub-Ohm Bereich angesiedelt und eignen sich daher eher für erfahrene Dampfer.
Zu den Atomizer-Serien gibt es immer auch den passenden Akkuträger. Verdampfer und Mod können als E-Zigaretten-Kit gekauft werden.

 

E-Zigaretten von Eleaf

Eleaf wurde 2011 in China gegründet. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Modelle zum kleinen Preis an. Außerdem hat das Unternehmen ein großes Angebot an Liquids. Die E-Zigaretten sind schmal und handlich und bieten viele Funktionen und ein schickes Metall-glänzendes Design in vielen Farben. Der Akku kann schnell mit einem Mikro-USB-Kabel aufgeladen werden.

 

E-Zigaretten von Aspire

Seit 2013 mischt das chinesische Unternehmen Aspire bei den E-Zigaretten mit. Der Aspire Nautilus ist ein Verkaufsschlager. Mit seinen neu entwickelten BVC Coils wurde eine verstellbare Luftzufuhr möglich. Heute noch wird der Aspire Nautilus in der neuen GT Version oft verkauft und zählt zu den besten MTL-Verdampfern im Fertigcoil-Bereich.

 

E-Zigaretten von Voopoo

Bei den E-Zigaretten von Voopoo liegt der Schwerpunkt auf Innovation und qualitativ hochwertigen und leistungsstarken Akkuträgern und Startersets. Die Firma verbaut technisch einwandfreie Chipsätze und setzt auf ein edles Design mit außergewöhnlichen Farben und kreativen Namen. Durch die verbauten Gene Chips werden die Coils besonders schnell erhitzt und man kann sofort ziehen ohne lange warten zu müssen. Für die Firma Voopoo sind Gesundheit und Harmonie wichtig, was sich in ihren zufriedenen Kunden zeigt.

 

E-Zigaretten von Joyetech

Die Gründung von Joyetech fand 2007 in Shenzhen in China statt und bereits 2008 konnte man die erste E-Zigarette kaufen. Die Joyetech 510 sah einer Tabakzigarette sehr ähnlich und sollte Tabak-Raucher um Umstieg auf die E-Zigarette bewegen.
Heute stehen Akktuträger mit externem Clearomizer und All-In-One E-Zigaretten im Vordergrund. Joyetech ist heute der meist kopierte E-Zigaretten Hersteller.

 

E-Zigaretten von Justfog

Seit 2009 behauptet sich Justfog mit seiner hervorragenden Qualität gegenüber den anderen Wettbewerbern. Das Unternahmen aus Korea stellt die hohe Qualität seiner E-Zigaretten sicher, indem es seine Produktion nicht auslagert. E-Zigaretten von Justfog sind nicht nur einzeln, sondern auch als Starter Kits für Einsteiger erhältlich.

 

E-Zigaretten von Innokin

Innokin wurde 2011 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, technologische Innovation, führende Designs und höchste Qualitätsstandards zu kombinieren, um die besten E-Zigaretten und Advanced Personal Vaporizers in der Welt herzustellen.

 

E-Zigaretten von Geekvape

Das Unternehmen Geekvape wurde 2015 gegründet und schaffte es in wenigen Jahren, einer der führenden Anbieter von Akkuträgern und Verdampfern zu werden. Die Geräte von Geekvape bieten eine kraftvolle Leistung und eine hochwertige Verarbeitung. Es werden nur ausgewählte Materialien in einem fortschrittlichen Fertigungsverfahren verwendet. Dank seiner hochwertigen Produkte und den günstigen Preisen ist Geekvape auf der ganzen Welt erfolgreich.

 

E-Zigaretten mit Nikotin kaufen

Liquids mit Nikotin werden in unterschiedlichen Stärken angeboten. Die Nikotinstärke kann somit vom Benutzer frei gewählt werden. Bei den meisten Herstellern werden die Nikotinstärken in Zero / Low / Medium/ High angeboten. Obwohl der Konsum von E-Zigaretten auch mit Nikotin deutlich weniger schädlich ist als das Rauchen von Tabakzigaretten, ist auch das Nikotin liquid nicht unschädlich. Allerdings nehmen Raucher von Tabakzigaretten neben dem Nikotin noch zahlreiche andere schädliche Inhaltsstoffe zu sich. Liquid mit Nikotin hingegen ist weitgehend frei von gefährlichen Schadstoffen. Außerdem kannst Du selbst entscheiden, wie viel Nikotin Du mit Deinem Liquid zu sich nehmen willst.

 

E-Zigaretten ohne Nikotin kaufen

E-Zigaretten müssen kein Nikotin enthalten. Dafür gibt es nikotinfreie Liquids, die lediglich mit Aromen angereichert sind. Diese sind für den reinen Dampfer-Genuss gedacht und gehen über die Nikotinabhängigkeit und die Routinehandlung des Rauchens hinaus. Diese Liquids sind deutlich gesünder als die Liquids mit Nikotin. Sie enthalten auch keine abhängig machenden Substanzen.
Dennoch sollte erwähnt werden, dass das Dampfen für Jugendliche unter 18 Jahren nicht erlaubt ist, auch wenn das Liquid kein schädliches Nikotin enthält. Allein das Ziehen an der E-Zigarette könnte Jugendliche an das Rauchen heranführen, was mit dem Verbot vermieden werden soll.

 

E-Zigarette als Alternative zum Rauchen

Im direkten Vergleich ist das Dampfen gesünder als das Rauchen einer Tabakzigarette. Das trifft auch auf die Nutzung von Nikotin-Liquids zu, in denen der Nikotinanteil besonders gering ist. Beim Gebrauch einer E-Zigarette erfolgt kein Verbrennungsprozess chemischer Stoffe, sodass der Organismus mit weniger Giftstoffen belastet wird. Durch das Inhalieren können die Schleimhäute leicht gereizt werden, jedoch ist auch das geringer als beim Rauchen von Tabak.
Da die Tabakpreise stetig ansteigen, bieten E-Zigaretten eine kleine Kostenentlastung. Bei einem Preis von 5 Euro für eine Packung Tabakzigaretten fallen für einen durchschnittlichen Raucher bei einer Packung pro Tag Gesamtkosten von 1934,50 Euro an. Eine E-Zigarette erbringt trotz des Nachkaufs von Liquids eine Kosteneinsparung von etwa 500 Euro.
Durch das Rauchverbot an den meisten öffentlichen Orten und das große gesundheitliche Risiko durch das Rauchen verzichten immer mehr Menschen auf normale Zigaretten und steigen auf E-Zigaretten um.
Vor allem jüngere Leute finden die E-Zigaretten cooler und trendiger. Sie ermöglichen einen starken Dampfaustritt und ersetzen so das Rauchen. Dazu ist die E-Zigarette weniger gesundheitsschädlich als eine normale Zigarette, selbst wenn Liquids mit Nikotin verwendet werden.

 

Riesige Auswahl an E-Zigaretten, Akkuträgern, Box-Mods, Liquids und Zubehör

In unserem günstigen Dampfer Shop findest du alle Top Marken. Von Einsteiger-Sets bis hin zum Professionellen Kit. Marken wie Vaporesso, Vapefly, Eleaf, Smok und Uwell sind dabei nur eine kleine Auswahl. Vor allem Einsteiger die bisher nur wenig oder sogar keine Dampferfahrung haben, tun sich schwer das richtige zu Kaufen. Dafür gibt es unsere Kategorie „Einsteiger-Sets“. Hier findest du E-Zigaretten die ohne viel Schnick Schnack auskommen und ideal für Einsteiger sind. Verlasse dich auf unsere Erfahrung und Kompetenz und zögere nicht uns bei Fragen zu kontaktieren.

 

Günstige E-Zigaretten reduziert

Bei Vapers Only, deinem Onlineshop für E-Zigaretten, E-Liquid und Zubehör, gibt es immer riesige Rabattaktionen und heruntergesetzte Artikel. Schau dafür einfach in unserem Sale Bereich nach.
Hier findest du dann immer unter anderem reduzierte E-Zigaretten, Verdampfer/Clearomizer, Liquids und Zubehör.

 

E-Zigaretten Anfänger?

Bist du noch Anfänger im Dampfen? Ganz egal was du suchst, in unserem Onlineshop für E-Zigaretten findest du garantiert was du brauchst.
Sollte dennoch mal etwas unklar sein, zögere nicht und kontaktiere uns! Unser kompetenter Support beantwortet alle Fragen rund um das Thema E-Zigarette, Clearomizern und deren Zubehör. Unser 24 Stunden Dienst, steht dir täglich per E-Mail zur Verfügung. So bekommst du alle E-Zigaretten Informationen, die du benötigst!

 

E-Zigarette Sets

Hier findest Du fertige E-Zigaretten Sets. Die folgende Produkte sind entweder ein Mix aus Akkuträger und passendem Verdampfer oder klassischer All-in-One E-Zigaretten.
Liquid musst Du trotzdem noch separat kaufen, aber da wirst du bei Vapers Only sicherlich fündig!

 

Die beste E-Zigarette kaufen

Vaporesso, Vapefly, Eleaf, Smok, Aspire, Uwell und andere beliebte Marken, bieten eine enorme Produktpalette an E-Zigaretten an. Gerade Einsteiger tun sich da etwas schwer, den Überblick zu behalten. Am besten sollten Anfänger daher und E-Zigaretten setzen, wo man nicht sonderlich viele Einstellmöglichkeiten hat. Dann kann man sich in Ruhe mit E-Liquids durchtesten, egal ob mit oder ohne Nikotin. In unserem enormen Liquid-Sortiment findet jeder, was er will. Gerade Umsteiger von der Tabakzigarette auf das Dampfen, wollen vielleicht sogar ein Tabakaroma. Auch das gibt es zu Genüge in unserem günstigen Onlineshop.

 

Die verschiedenen Zugtechniken der E-Zigarette

Man unterscheidet in der Regel zwischen zwei Zugtechniken. MTL und DL. MTL heißt “mouth-to-loung” und steht für “vom Mund zur Lunge” oder anders auch “Backendampfen” genannt. Diese Zugmechanik erinnert an eine herkömmliche Tabakzigarette. DL steht für “direct-lung” also auf deutsch “direkte Lunge”. Das erinnert hingegen an eine Shisha.

 

®Vapers Only – Der Onlineshop für E-Zigaretten

 

0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop